Ausbildung zum CMS Designer

Ausbildung zum CMS Designer

cmswebdesigner
Mittlerweile ist eine Webpräsenz unverzichtbar für jedes Unternehmen. Neben dem klassischen Webportalen haben sich in den letzten Jahren auch Redaktionssysteme (Content Management Systeme, CMS) durchgesetzt. Mit Hilfe eines CMS hat man den Vorteil, dass selbst Mitarbeiter ohne IT-Kenntnisse, Inhalte wie Texte oder Fotos spielend leicht einpflegen können.

Inzwischen setzen viele große Unternehmen zunehmend auf WordPress. Ein wichtiger Grund dafür ist die gute Performance und die Skalierbarkeit, im speziellen für große Webseiten. Durch eine optimierte Anbindung an externe Datenbanken ist WordPress in bestehende Unternehmensstrukturen leicht zu integrieren.

In diesem Kurs erlernen Sie, eine CMS-basierte Website mit WordPress zu realisieren und optimal für Suchmaschinen aufzubereiten.

Sie erlernen die redaktionelle Bearbeitung und Betreuung von Artikeln und statischen Inhalten, einer Webseite. Weiters erlernen Sie das Verwenden von Bildern, das Einbinden externer Inhalte und die nötige Strukturierung mit Hilfe der Definition von Kategorien.

Unsere Trainer stehen Ihnen selbstverständlich mit wertvollen Tipps und Tricks für die tägliche Arbeit zur Seite.

Abschluss:
Der Lehrgang wird mit einer theoretischen Prüfung sowie einer Präsentation der Projektarbeit abgeschlossen.

Hinweis:
Von den Teilnehmern/-innen wird erwartet, dass sie sich auch außerhalb der Kurszeiten selbstständig mit den Lehrgangsinhalten auseinandersetzen. Dazu ist ein Zugang zu einem Rechner samt entsprechender Software erforderlich. Ein wesentlicher Bestandteil für den Lernerfolg ist die Arbeit an einem realen Kunden/-innenprojekt.


 

Ausbildung zum CMS Designer
ZUR KURSANMELDUNG
(BuchungsNr.: 64CMDE0914001)

Kursinhalt: Grundlagen der Webprogrammierung:
– PHP – Datenbankgrundlagen und MySQL
– Einrichten einer Testumgebung
– PhpMyAdmin
– Konzeption, Planung und Realisierung von
Websites mit Redaktionssystemen (CMS)
(Vergleich der Systeme, Systemvoraussetzungen,
Aufbau, Installation, rechtliche Rahmenbedingungen)
– Installation und Konfiguration eines OpenSource-CMS
(z.B. WordPress)
– Userverwaltung und Userrechte – Backend-Oberfläche
– Installation und Anpassung von Zusatzmodulen
bzw. Plug-ins
– Auswahl und Anpassung von Navigationstypen
– Anpassung fertiger Templates/Stylesheets
– Erstellung eigener Templates
(Umsetzung eigener Designs)
– Einbindung und Anpassung von Web 2.0-Anwendungen.
Webredaktion:
– Userverhalten
– Webgerechte Content-Aufbereitung
– Schreiben für das Web
– Effizienter Umgang mit Hypertext
– Zielorientierter Einsatz von Bildern,
Audio, Video und Animationen.
SEO (Search Engine Optimization):
– Fachbegriffe
– Suchverhalten – Keyword-Strategie
– Registrieren von Websites
– Zugriffskontrolle
– Zugriffsanalyse
– Technische Optimierung der CMS-Lösung.
Vorraussetzungen: Gute EDV- und Internetkenntnisse wie z.B. Erstellen von Ordnern/Verzeichnissen, Verwalten von Dateien, Recherche im Internet, Arbeiten mit mehreren geöffneten Programmen, Arbeiten mit dem Internet-Browser und einem Textverarbeitungsprogramm. – Englisch-Grundkenntnisse – Photoshop- und grundlegende HTML- und CSS-Kenntnisse
Zielgruppe: Alle Menschen aus folgenden Berufsgruppen: Medien, Design, Informatik, EDV, Kommunikationstechnik, Kultur, Gesellschaft, Büro, Bildung, Soziales, Freizeitwirtschaft
Kurstermine: Nächster Termin: Termine werden je nach Ausbuchung monatlich vergeben. Kurs wird als Einzelkurse, Weiterbildungskurs, Unternehmenskurs angeboten! (Wien)
Kurdauer: Monatskurs: 110H (3Monate)
Kosten: Kosten pro Person: € 2295,00 excl. USt. – (€ 2754,00 inkl. USt.)
Förderungen: AMS Förderung möglich!

Logo_AMS_Oesterreich

 

Hier können Sie sich für diesen Kurs anmelden.